Angebote nur für Industrie, Handwerk, Handel, Dienstleister und Gewerbe. Alle Preise zzgl. MwSt.

Tische

Fragen zu den Produkten?

Fachberatung vom Hersteller. Wir helfen Ihnen gerne im Live-Chat oder per Telefon weiter:
+49 64 65 / 919 - 881

Ihr Live-Chat Operator: Markus Schmidt
Status: onlineonline

Markus Schmidt

C+P Fachberater

Der passende Tisch für jede Arbeitsumgebung » Details

Tische – für Büro-, Aufenthalts- und Besprechungsräume

Der passende Tisch für jede Arbeitsumgebung

Tische dienen sowohl als Arbeitsfläche im Büro oder Treffpunkt in Sozial- oder Besprechungsräumen. Ob rund, oval, bootsförmig oder rechteckig – verschiedene Tischformen passen sich optimal an das jeweilige Arbeitsumfeld an. Neben Funktionalität sollten Tische im besten Falle auch über Ergonomie verfügen. Besonders in Büroräumen gilt es wichtige Entscheidungskriterien für die Wahl des passenden Mobiliars zu beachten, die zum gesundheitlichen Wohlbefinden am Arbeitsplatz beitragen.

Arbeitstische müssen über eine Tischfläche mit einem Mindestmaß von 1600 mm x 800 mm verfügen, um benötigte Arbeitsmittel leicht bedienbar auf der Benutzeroberfläche unterzubringen. Ausnahmen können vorkommen, wenn die Arbeit an Bildschirmarbeitsplätzen ohne weitere Papiervorlagen verrichtet werden kann – beispielsweise in einem Callcenter. Ein Tisch muss in der Höhe immer so eingestellt sein, dass ein lockeres Aufliegen der Unterarme im rechten Winkel möglich ist.

Ergonomische Tische schaffen Bewegung am Arbeitsplatz

Zur Bewegungsförderung am Arbeitsplatz und Vermeidung von gesundheitlichen Problemen tragen höhenverstellbare Tische bei. Sowohl Nacken als auch Rücken werden entlastet, was sich positiv auf die Motivation und Leistung eines Mitarbeiters auswirkt. Außerdem lassen sich hohe Ausfallkosten aufgrund von Gesundheitsschäden deutlich reduzieren. Denn woran immer gedacht werden sollte ist, dass nicht die Technik als Leistungsträger im Büro fungiert, sondern der Mensch!

Eine Höhenverstellung bei Schreibtischen kann je nach Vorrichtung einfach per Hand oder mechanisch vorgenommen werden. Elektromotorisch höhenverstellbare Tische eignen sich ideal für Arbeiten, die sowohl im Sitzen als auch im Stehen verrichtet werden können. Auch wenn Schreibtische von mehreren Beschäftigten genutzt werden – beispielsweise bei Jobrotation (Systematischer Arbeitsplatzwechsel) oder Desk-Sharing (Arbeitsplatzteilung) -  bieten sich Steh-Sitz-Tische optimal an. Eine schnelle Anpassung auf die jeweilige Körpergröße ist somit möglich. Für spontane Meetings in Arbeitsplatznähe fungieren Beistelltische, die sich dank Mobilität auch raumübergreifend einsetzen lassen.

Die richtige Beschaffenheit von Tisch-Oberflächen

Bei der fachgerechten Gestaltung von Bildschirmarbeitsplätzen spielt auch eine möglichst reflexionsarme Tischoberfläche eine Rolle. Es wird empfohlen, eine seidenmatte bis matte Tisch-Oberfläche zu wählen. Die Materialfarbe sollte einen Reflexionsgrad von 0,2 bis 0,5 haben. Der Reflexionsgrad beschreibt das Verhältnis zwischen reflektierter und einfallender Intensität einer Energiegröße. Im Vergleich dazu lässt als anschauliches Beispiel nennen, dass weißes Papier über einen Reflexionsgrad von 0,8 verfügt und 80% des einfallenden Lichts reflektiert!

Als besonders geeignetes Material für die Tischplatten gilt sowohl Holz als auch Kunststoff. Weniger gut geeignet sind Metall oder Glas – sie verfügen über eine hohe Wärmeleitfähigkeit und werden daher an Händen und Armen als besonders kalt wahrgenommen. Ein Augenmerk sollte zudem auf die Fußraumfreiheit unter den Tischen geachtet werden. Im Vergleich zu herkömmlichen Vierfuß-Tischen engen Tische mit T- oder C-Füßen den Beinradius deutlich weniger ein. In Kombination mit den geeigneten Stühlen lässt sich jeder Tisch perfekt in Szene setzen!